3. März 2014

Neuer Griff für die GoPro

Schlagwörter: , , ,

Seit einiger Zeit darf ich eine GoPro HERO3 BE mein Eigen nennen. Im Standardumfang hat die Kamera nur wenig Befestigungsmöglichkeiten, die wirklich für das Tauchen dienlich sind. In diversen Online Shops gibt es hierfür verschiedene Befestigungsmöglichkeiten bzw. Halterungen und Griffe. Da ich nicht viel Geld ausgeben wollte und meine neue Werkbank im Keller ja auch genutzt werden soll, habe ich mich entschieden einen Griff selbst zu basteln.

Ziel war es, einen möglichst guten Griff für die GoPro zu haben, mit dem das Filmen praktikabel ist. Zugleich sollte der Griff nicht allzu groß sein und sich bei Nichtgebrauch gut verstauen lassen.

Letztendlich habe ich mich dann für folgende Lösung entschieden. Man benötigt:

  • Aluminium-Rohr (Innendurchmesser ca. 2,3cm)
  • M5 er Schraube mit passender Hutmutter
  • Gummikappe

Nachdem das Rohr auf die passende Länge gekürzt und die Bohrungen erledigt sind, habe ich es noch wegen der Optik lackiert. Das Endresultat sieht dann so aus:

IMG_1125.JPG-w IMG_1127.JPG-w

Auf Grund der doch „schweren“ GoPro (inkl. BacPac Akku) ist die ganze Konstruktion negativ tariert. Hier suche ich noch eine passende Möglichkeit, wie ich die Kamera austarieren kann. Auftrieb sollte sie jedoch keinen haben.

Bei Nichtgebrauch kann die Kamera bequem in der Hand gehalten oder auch an einem D-Ring fixiert werden. Wer es ganz aufgeräumt haben möchte, verpackt sie in eine Beintasche oder schiebt den Griff unter die Bungees des Computers/Kompass so dass dieser quasi wie eine Schiene am Unterarm liegt.

Ein erster Tauchgang war vielversprechend.

Ich filme im sogenannten Protune-Modus und habe den Weissabgleich auf RAW geschaltet. Dies erlaubt mir eine Nachbearbeitung unter Linux mit Kdenlive. Wie zu erkennen, bin ich noch kein Experte was das Filmen angeht und suche noch nach einer geeigneten Beleuchtungs-Möglichkeit. Der Spot meiner Hauptlampe ist zwar ideal für die Kommunikation, beim Filmen ist sie jedoch kaum zu gebrauchen. Videolampen sind nicht ganz billig und auch wenn ihr Preis meist gerechtfertigt ist, so vergrößern diese nur das System – es wird unhandlicher. Dabei suche ich doch eine kleine Lösung. Für Ideen bin ich dankbar.

1 Kommentar zu “Neuer Griff für die GoPro”

Kommentar hinterlassen

 
Letzter Tauchgang
Löbejün 2
21.06.2014 12:20
12,5 m / 83,67 min
RSS Feed
QR Code Business Card