14. Juli 2013

Produkttest: Scubapro Everflex (Modell 2013)

Schlagwörter: , , , ,

Seit einiger Zeit tauche ich wenn möglich nur noch mit Nasshandschuhen. Diese geben ein besseres Fingerspitzengefühl als Trockentauchhandschuhe und erleichtern somit den Umgang mit Stage, Wetnotes und Co. Ich habe mich damals für die Scubapro Everflex 5mm entschieden. Vor allem in Verbindung mit zusätzlichen Neoprenmanschetten wie z.B. diesen hier, dichten sie sehr gut ab und halten ausreichend warm. Durch das innenliegende Glatthautneopren dichten die Handschuhe auf den Latexmanschetten des Trockentauchanzuges ab und lassen nur wenig Wasser hindurch.

Leider gehören Handschuhe beim Tauchen zu Gebrauchsgegenständen, die irgendwann ihre Dichtigkeit verlieren, kaputt gehen oder zu dünn werden und somit von Zeit zu Zeit ersetzt werden müssen. Im Shop musste ich dann feststellen, dass Scubapro im Jahr 2013 ein neues Modell auf den Markt gebracht hat und das alte nicht mehr verfügbar ist.Das neue Modell besitzt leider keine innen liegende Glatthautschicht mehr. Diese befindet sich nun auf der Außenseite, welche von einer zweiten Manschette vor mechanischer Beanspruchung geschützt wird. Innen befindet sich normales kaschiertes Neopren. Die Dichtigkeit zur Latexmanschette des Anzuges geht somit verloren.

Ich hatte mich beim Kauf für Größe M entschieden – eigentlich einen Tick zu klein aber mit der Zeit dehnen sich die Handschuhe und ich will ja möglichst warme Finger und nicht zu viel Wasser aufnehmen. Abhilfe schafft nur das Einschlagen der Manschette nach innen, so dass die Glatthaut wieder auf der Latexmanschette aufliegt und somit hoffentlich gut dichtet.

Und genau das wollte ich beim letzten Tauchgang austesten.

Für den ersten Test schlug ich also die Manschette nach innen ein, damit die Glatthautseite nach innen auf der Latexmanschette aufliegt. Was beim ersten Handschuh noch recht einfach war, wurde dann aber beim Anziehen des anderen Handschuh’s wesentlich schwieriger. Durch den Handschuh an der ersten Hand war es nicht gerade trivial, die Manschette nach innen umzulegen. Nach ein bisschen Hin&Her hat es dann aber auch geklappt. Zur Sicherheit zog ich mir noch die o.g. Neopren-Manschetten über. Im Wasser angekommen blieben die Hände erst ein paar Sekunden trocken, bevor langsam Wasser durch die Nähte an den Fingern eindrang. Die Manschette schien aber abzudichten. Auch während des Tauchgangs kam es mir nicht vor, als dass ich großen Wasseraustausch in den Handschuhen hätte. Es fühlte sich eigentlich recht gut an (wobei die aktuellen Wassertemperaturen in den umliegenden Seen ja nicht problematisch sind).

Auch das Ausziehen der Handschuhe nach dem Tauchgang war interessant. Durch die anliegenden Manschetten, war es kaum möglich, die Handschuhe einfach nur an den Fingern abzuziehen. Erst musste ich die Manschetten etwas anheben und Luft in den Handschuh lassen, bevor ich diese ausziehen konnte. Ich habe mir angewöhnt, meine Handschuhe nach dem Tauchen von rechts auf links zu drehen, damit diese auch innen gut trocknen können. Dabei fiel auf, dass die Handschuhe innen mit extra „flauschiger“ Kaschierung versehen sind. Dies wirkt sich natürlich negativ auf die Trocknungszeit aus.

Ansonsten bin ich mit den Handschuhen recht zufrieden, sie sind auf der Handfläche rau kaschiert und wirken deshalb robuster als die Vorgänger. Auch bei den folgenden Tauchgängen hatte ich keine kalten Finger. Mal sehen, wie lange die Handschuhe halten und wann sie dünn werden.

Fazit:

  • Wegen der doppelten Manschetten und dem Umschlag nach Innen sind sie schwieriger anzuziehen, als der Vorgänger
  • Die Isolation gegen kaltes Wasser war ausreichend gut
  • Die Trocknungszeit ist etwas länger
  • Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich wieder für das alte Modell entscheiden

Nachtrag (20.11.2013):

Mittlerweile hat Scubapro seinen Fauxpas eingesehen und das alte Modell wieder auf den Markt gebracht. Zumindest bei deepstop bekommt man die Version mit innenliegendem Glatthautneopren. Habe mir auch gleich ein Paar mitgenommen 🙂

Kommentar hinterlassen

 
Letzter Tauchgang
Löbejün 2
21.06.2014 12:20
12,5 m / 83,67 min
RSS Feed
QR Code Business Card