29. Januar 2012

„Alter Allmend“ in Büchenau

Schlagwörter: , ,

Heute trafen wir uns zu einen gemütlichen Tauchgang am Baggersee „Alter Allmend“ in Büchenau bei Bruchsal. Der Einstieg befindet sich am Westufer in der Mitte des Sees. Um nicht allzuweit laufen zu müssen, parkten wir im nahegelegenen Wohngebiet.

Der See ist nicht allzu groß, gegen Norden wird er tendenziell flacher, im Süden wird ab und an noch gebaggert. Unsere Route führte uns vom Einstieg in die Mitte des Sees und dann nach Norden, um später wieder am Ufer zurück zu tauchen.

Trotz der geringen Größe ist der See nicht wesentlich weniger tief, als sein Nachbarsee in Untergrombach. Wir erreichten eine Tiefe von 21m. Der Grund besteht ab 10m und tiefer nur aus hellem Sand, einige Hügel und Erhebungen machen die natürliche Navigation unter Wasser jedoch schwierig. Zu sehen gab es außer einem recht großen Schwarm kleiner Rotaugen leider nichts. Ab 20m Tiefe wurde die Sicht wegen Rotalgen schlagartig schlechter, ansonsten betrug sie etwa 3-4m. Der Bewuchs in Ufernähe gleicht dem anderer Seen und freut sich wohl schon wieder auf wärmere Tage. Im Sommer sollen sich dort prächtige Karpfen bewundern lassen.

Nach einer Stunde verließen wir etwas durchgefroren das Wasser. Der eisige Wind machte das Umziehen am Auto nicht wirklich angenehm. Trotzdem war es schön, wieder mal einen für mich neuen See betaucht zu haben. Im Sommer wird mich der See bestimmt nochmal sehen, auch wenn er für wöchentliche Tauchgänge nicht genug hergibt.

Kommentar hinterlassen

 
Letzter Tauchgang
Löbejün 2
21.06.2014 12:20
12,5 m / 83,67 min
RSS Feed
QR Code Business Card