14. November 2011

Neue Halsmanschette

Schlagwörter: , , ,

Am vergangenen Mittwoch ist nach unserem Nachttauchgang leider meine Halsmanschette gerissen. 🙁 Anzeichen für Ermüdungserscheinungen gab es im Vorfeld keine, so dass ich keine Ersatzmanschette auf Lager hatte.

Am Donnerstag habe ich mich dann telefonisch mit Tauchsportservice Probst aus Stühlingen in Verbindung gesetzt. Bernhard macht den Vertrieb für gummifabrikken.dk. Dort habe ich mir die „Heavy duty“ Variante bestellt, die bereits am Freitag geliefert wurde. Super Service und noch bessere Preise! Gezahlt wird bequem per Rechnung/Banküberweisung. Da meine letzte Bestellung bei Gummifabrikken schon eine Weile her ist, war ich auf die Qualität der Manschette gespannt, aber hier ist überhaupt nichts dran auszusetzen.

Nachdem die Manschette schon in den ersten Minuten des „Probetragens“ erste Würgemale am Hals zeigte und mein Kopf einem roten Ballon gleichte, habe ich bereits im Vorfeld einen Ring abgeschnitten. Jetzt sitzt sie zwar immer noch recht stramm, aber ich will erst die nächsten Testtauchgänge abwarten, bevor ich sie weiter kürze.

Am Sonntag habe ich mich dann dem Corpus Delicti gewidmet. Nachdem die alte Manschette und Klebereste mit Fön und Pinzette entfernt waren, wurde die neue eingeklebt. Hierbei habe ich mich im Großen und Ganzen an meine alte Anleitung gehalten. Wichtig ist beim Aufbau, den Trocki und die zu klebende Manschette gut gegen Verrutschen zu sichern. Hierfür bediente ich mich immer einer passenden Tupper-Schüssel und diversen Bleistücken. Nachdem die Manschette richtig angepasst ist, wird sie nochmals mit einem Gummiband um die Schüssel gesichert.

Die Klebeflächen habe ich angeraut und mit Aceton von möglichem Fett befreit, bevor der Kleber in zwei Lagen mit entsprechenden Ablüftungspausen aufgetragen wurde. Sobald die Manschette den Anzug berührt, gibt es kein Zurück mehr, da der Kontaktkleber sofort seine Wirkung zeigt. Wichtig ist beim Andrücken, dass ein möglichst großer Druck aufgebaut wird. Ich bediene mich hierzu immer einem abgeschrägten Tapetenroller aus dem Baumarkt.

Nachdem das Ganze großzügig 24h trocknen durfte, habe ich heute den Übergang Manschette-Anzug mit Aquashure überdeckt, so dass potenzielle kleine Klebelöcher nochmals abgedeckt werden.

Fertig!

Am Mittwoch geht es zum ersten Testtauchgang und dann werde ich sehen, wie erfolgreich die Aktion wirklich war.

1 Kommentar zu “Neue Halsmanschette”

Kommentar hinterlassen

 
Letzter Tauchgang
Löbejün 2
21.06.2014 12:20
12,5 m / 83,67 min
RSS Feed
QR Code Business Card