2. August 2011

Standardschlauch für den Longhose

Schlagwörter: , , , , ,

Im vorangegangen Artikel „MIFLEX-Schläuche“ ging es um die Vor- und Nachteile dieses Schlauchtyps. Wie ebenfalls erwähnt, hatte ich mich nach dem Artikel dafür entschieden, meinen Longhose zu tauschen und zukünftig einen Standardschlauch zu verwenden. Heute möchte ich über meine Erfahrungen mit diesem berichten.

Schon beim Berühren wird deutlich, dass die Standardschläuche nicht so flexibel sind. Nach einigen Überlegungen habe ich mich dazu entschieden, die werksseitige Krümmung (so wie der Schlauch fällt) auszunutzen und sowohl Schlauch als auch 2. Stufe entsprechend montiert. So liegt der Longhose sauber direkt am Körper ohne in sich verdreht zu sein oder Schlaufen zu werfen.

Die Montage am Rückengerät unterscheidet sich nicht von der des Miflex-Schlauches. Der Unterschied wird jedoch beim Anrödeln und dem „Verstauen“ um den Hals deutlich.  Während die Miflex-Variante immer wieder verrutscht (wegen der glatten Oberfläche), bleibt der Standardschlauch dort liegen, wo er abgelegt wurde. Ein Einklippen des Reglers in den rechten D-Ring ist eigentlich nicht notwendig. Auch während dem Tauchgang muss der Schlauch nicht nachgezogen werden (was ich beim Miflex-Schlauch des öfteren machen musste, bevor er mir den Regler aus dem Mund zog). Der Schlauch liegt einfach da, wo er hin muss! Bei einer OOG-Situation ließ sich der Regler einfach abgeben, ohne sich selbst zu verdrehen oder – wie schon beschrieben – sich mit dem Mundstück des Backup-Reglers zu verhaken.

Letztendlich bin ich froh, dass ich den Umstieg vollzogen habe. Der Standard-Schlauch liegt mir offensichtlich besser. Es mag sein, dass andere Taucher genau gegenteilige Erfahrungen sammeln. Aber ich sagte ja bereits im ersten Artikel, dass über dieses Thema viel geredet wird.

Nach einem Hinweis von Michael (vielen Dank dafür!) überlege ich nun, auch meinen Hochdruckschlauch zu ersetzen…

1 Kommentar zu “Standardschlauch für den Longhose”

  • Simon sagt:

    Kann mich den beiden Artikel über die Miflex-Longhose nur anschließen.

    Auch ich habe von Miflex zurück zum Standard-Schlauch gewechselt, da der Miflex-Schlauch sich immer verdrillt hat und nicht einfach da blieb wo er hin soll.

    Ich bin mit dem normalen Schlauch glücklicher, auch wenn ich am Backup und Inflator weiterhin die Miflex-Schläuche bevorzuge.

Kommentar hinterlassen

 
Letzter Tauchgang
Löbejün 2
21.06.2014 12:20
12,5 m / 83,67 min
RSS Feed
QR Code Business Card